Wochenplan-1

gut geplant = doppelt entspannt

“Jedes der Ehepaare auf sechs Kontinenten, das mindestens 25 Jahre glücklich verheiratet ist, hat ein tägliches Ritual. Sie nehmen sich die Zeit, um irgendetwas gemeinsam zu tun … jeden Tag,” schrieb Fawn in ihrem letzten Beitrag.

Hm. Tägliches Ritual fällt mir jetzt nicht ein, aber wir haben ein wöchentliches, das tatsächlich die Stimmung ehrheblich verbessert hat.

Zu Zeiten als ich noch als Jugendreferent durch die Lande zog hatten wir öfter Stress wegen ungeplanter Aktionen meinerseits. Da war ein Wochenendseminar vorbei und meine Frau erwartete mich sehnlichst. Aber ich meinte, auf dem Rückweg spontan noch 3 andere Dinge erledigen und 2 Personen besuchen zu müssen. Oder ich hatte gut geplant, aber Nina wusste nix davon. Das gab Ärger …

Erst hatte ich das Gefühl, sie würde mich nicht in meinem Auftrag unterstützen. Und nicht die Freiheiten schätzen, die wir bei all der Flexibilität hatten: Unter der Woche mal zusammen Frühstücken gehen, usw.
Völliger Blödsinn. Es waren einfach enttäuschte Erwartungen, weil sie nicht wusste, worauf sie sich einstellen konnte.

Bei einem Zeitmanagementseminar hatte ich ein Tool kennengelernt, das wir jetzt für uns aktivierten: den Wochenplan.

Jeden Sonntagabend setzen wir uns zusammen und gehen gemeinsam die kommende Woche durch: Wann arbeitest du, wann arbeite ich. Wer kauft wann ein und bringt welches Kind zum Zahnarzt. Wann treffen wir uns mit Freunden und wann ist Zeit zu zweit.

Es geht sogar noch weiter: Was sind deine Herausforderungen diese Woche und was ist mir wichtig, dass ich es erledigt bekomme. Das bietet gleich Gelegenheit auch dafür zu beten.

Für Spontanfreaks klingt das vielleicht starr, aber das ist es nicht. Im Gegenteil: Es schafft uns viele Freiräume und bewahrt vor enttäuschten Erwartungen aneinander.

Der Sonntagabend ist nicht unser romantischer Eheabend, den trennen wir davon. Es ist unsere Teambesprechung, ohne die unser Unternehmen „Ehe und Familie“ nicht laufen würde.

Auf dieses Ritual möchte ich nicht mehr verzichten.

 

Und wenn ich die entsprechende Funktion bei WordPress gefunden habe, stelle ich unser Formular mal zum Runterladen bereit ;)

Kaffee

geschmackvolle Pause zu zweit

“Jedes der Ehepaare auf sechs Kontinenten, das mindestens 25 Jahre glücklich verheiratet ist, hat ein tägliches Ritual. Sie nehmen sich die Zeit, um irgendetwas gemeinsam zu tun … jeden Tag,” schrieb Fawn in ihrem letzten Beitrag.

Stimmt. Verblüffend. Wir genießen jeden Tag nach dem Mittagessen unseren Cappuccino zu zweit. Früher, als die Kinder noch klein waren, oder bis um 15 Uhr in der Kita, da hatten wir eine entspannte Zeit zu zweit. Wir haben uns einen Cappuccino gemacht, uns nach dem Mittagessen gemütlich aufs Sofa gesetzt und gegenseitig erzählt, was so alles gelaufen ist.

Heute sieht es etwas anders aus, weiterlesen …

Herzenweb

Wetten, dass Sie dieses Ehe-Geheimnis noch nicht kennen?

Ich bin mir nicht sicher, wo auf der Welt ich gerade war, als mir zum ersten Mal klar wurde: Alle lange und glücklich verheirateten Paare, die ich auf meiner Reise um den Globus interviewt habe, teilen ein Ehe-Geheimnis. Und sie sind sich dessen oft nicht einmal bewusst. Doch die meisten Paare, die weniger als 20 Jahre miteinander verheiratet sind, kennen dieses Geheimnis gar nicht – inklusive Keith und mir!

weiterlesen …